banner news

News

WAYON bietet SuperJunction-MOSFETs in den Spannungsklassen 600V bis 1200V basierend auf Deep-Trench oder Multi-EPI Technologien an. Abhängig von seinen individuellen Bedürfnissen kann der Anwender die am besten geeignete MOSFET-Technologie für seine Applikation wählen. Die Bauteile sind in allen üblichen THT- und SMD-Industriestandard-Gehäusen verfügbar.

Zusätzlich bietet WAYON im Spannungsbereich 600V bis 900V Lösungen in platzsparenden Gehäusen in SOT-223, PDFN8x8 und PDFN5x6 an, um Anwendungen im kleineren und mittleren Leistungsbedarf möglichst kompakt und effizient abzudecken.

Typische Zielapplikationen sind Netzteile, Ladegeräte, UPS, LED-Lighting, Server sowie Medizin- und Consumer-Anwendungen.

Mehr Informationen finden Sie hier: WAYON SuperJunction Mosfet Portfolio 2022

 

Die Magic Power Technology GmbH stellt mit seinem Kooperationspartner TRS-STAR GmbH seine neue 150W Kompakt-Schaltnetzteilfamilie MPE-S150 vor.

Die Class I/Class II Netzeile haben Single-Ausgangsspannungen von 12V, 24V und 48V und können lüfterlos 100W Ausgangsleistung bis zu einer Umgebungstemperatur von 50°C bereitstellen. Der Standard-Betriebstemperaturbereich liegt bei -20°C ~ +80°C. Im Lüfterbetrieb sind 150W mit einer kurzfristigen Peakleistung von 200W für eine Pulsdauer von maximal 3.8s möglich.

Mit lediglich 0,1W Leerlaufleistung erfüllen die Netzteile die künftigen Anforderungen an Systeme mit sehr geringer StandBy-Leistung.

Die niedrige Bauhöhe (1“) und die kleine Grundfläche von 2“x4“ machen die Netzteile besonders für konvektionsgekühlte Anwendungen in platzkritischen Umgebungen mit hohen Temperaturan-forderungen geeignet, wie z.B. Displayanwendungen und Kiosksysteme in Industrie, Medizin und Haushalt.

Die Geräte erfüllen standardmäßig die strenge EMV Klasse B (CISPR/FCC class B) und sind gemäß den Anforderungen der Gerätenormen für Medizin, Haushalt und IT (IEC62368-1, IEC60335-1, IEC60601-1) designt. Kundenspezifische Anpassungen sind auf Anfrage ebenfalls möglich. Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

 

Das ab sofort bei TRS-STAR erhältliche Titanium Ti60 F225 Entwicklungsboard mit vorinstallierten Demos von Efinix ermöglicht dem Entwickler einen schnellen Einstieg in das Internet of Things. Das Kit erfasst mit dem mitgelieferten Raspberry Pi-Kameramodul Videodaten, die dann im Ti60 FPGA verarbeitet werden. Das Ergebnis kann dann auf dem mitgelieferten Mini-DSI-Display gestreamt werden. Die mitgelieferten Kamera- und DSI-Konverter-Karten unterstützen den Betrieb von bis zu zwei Kameras und zwei Displays. Mit der im Kit enthaltenen E/A-Erweiterungskarte können weitere Komponenten einfach angeschlossen werden. Der Benutzer erhält mit dem Board eine Lizenz für die Efinity®-Software mit Upgrades für ein Jahr. Die Software bietet einen vollständigen Toolflow vom RTL-Design bis zur Bitstream-Generierung, einschließlich Synthese, Place-and-Route, Debugging und Timing-Analyse.

Zum Lieferumfang gehören das Ti60 FPGA in einem FineLine-BGA-Gehäuse, 256 MB HyperRAM Speicher mit x16 Bits, 200 MHz maximaler Taktrate und bis zu 400 Mbps Double-Data-Rate sowie ein SPI NOR-Flash-Speicher. Mit den drei MIPI-, LVDS- und GPIO-Hochgeschwindigkeitsanschlüssen ist es möglich, die im Kit bereits enthaltenen Boards oder kundenspezifische Boards anzuschließen. Neben dem Micro-SD-Kartensteckplatz stehen eine USB v3.0-Schnittstelle sowie ein USB-Typ-C-Anschluss für die Programmierung des Flash-Speichers oder des Ti60 FPGA mit der Efinity®-Software zur Verfügung. Vier Drucktastenschalter und zwei DIP-Schalter lassen sich individuell belegen. Die Stromversorgung erfolgt über einen 12,0-V-Anschluss. Im Lieferumfang ebenfalls enthalten sind ein MIPI- und LVDS-Erweiterungsboard sowie Abstandshalter mit Schrauben und Muttern sowie 18 Steckbrücken.

Das Ti60 FPGA ist in verschiedenen platzsparenden Gehäusen erhältlich, wie z. B. dem Ti60 F100. Dieser beinhaltet bereits das HyperRAM- und SPI NOR-Flash-Speicher. Das Ti60 F225 Development Board hat die gleiche Größe an HyperRAM-Speicher wie das F100. So können Entwürfe auf dem Entwicklungsboard prototypisiert und dann problemlos auf den F100 für die Produktion übertragen werden.

 

Efinix hat seinen Sapphire RISC-V-Core der zweiten Generation vorgestellt. Dieser ist über TRS-STAR GmbH zusammen mit den FPGA Bausteinen sowie der Entwicklungs-Software erhältlich. Er ist über eine grafische Benutzeroberfläche vollständig konfigurierbar. Der 32-Bit-Kern verfügt über kundenspezifische Befehlsfunktionen für hoch beschleunigte Workloads. Der Sapphire ist mit den beiden FPGAS-Familien von Efinix, Titanium® und Trion® kompatibel. Ebenso ist er Linux-kompatibel mit einer Speicherverwaltungseinheit und bietet einen optionalen Speichercontroller für DDR oder HyperRAM.

RISC-V ist eine Open-Source-Standard-Befehlssatzarchitektur (ISA), die von der gemeinnützigen RISC-V Foundation verwaltet wird. Die modulare ISA verfügt über einen Basisbefehlssatz und optionale Erweiterungssätze. RISC-V ist Open Source und kostenlos. Derzeit sind über 65 sowohl kommerzielle als auch Open-Source RISC-V-Cores verfügbar.

RISC-V SoCs von Efinix basiert auf dem VexRiscv-Kern. Dieser Kern ist eine 32-Bit-CPU, die den ISA RISCV32I mit I, M ,A, F und D-Erweiterungen verwendet. Er besitzt die fünf Pipeline-Stufen Abrufen, Dekodieren, Ausführen, Speichern und Zurückschreiben sowie einen konfigurierbaren Funktionssatz. Der SoC verfügt über einen RISC-V-Prozessor, Speicher, eine Reihe von Ein- und Ausgabeeinheiten sowie Schnittstellen für Embedded User Funktionen. So können auf einfache Weise ganze Systeme mit Embedded Rechenfunktionen und benutzerdefinierten Beschleunigern erstellt werden, die alle im selben Titanium® oder Trion® FPGA untergebracht sind.

Efinix liefert mit jedem RISC-V SoC ein Paket mit Hardware- und Softwaredateien aus. Zur Unterstützung bei der Entwicklung von Softwareanwendungen stellt Efinix eine Sammlung vorkompilierter Open-Source-Software zur Verfügung. Mit diesen Paketen können RTL-Designs anhand eines Beispieldesigns für ein Efinix-Entwicklungsboard erstellt werden und für eigene Anwendungen erweitert werden. Die Software-Entwicklungsumgebung kann anhand eines Beispielprojekts eingerichtet werden und die eigene Software auf der Grundlage von Beispielprojekten erstellt werden. Dabei können die bereitgestellten API verwendet werden. Im Software Development Kit sind ein Eclipse IDE zur Verwaltung von Projekten sowie Software, ein GCC-Compiler und ein OpenOCD Debugger enthalten

 

EIC Semiconductor Ltd., ein führender Hersteller von Dioden- und Schutzkomponenten und Vertriebspartner der TRS-STAR GmbH in Stutensee, stellt seine neue axial-montierbare Button-Gleichrichterdiode QMR500AL für den Einsatz in Industrie- und Automobilanwendungen vor.

Die Diode hat eine Durchbruchspannung von 400 V und eine Stromtragfähigkeit von 50 A bei einer Gehäusetemperatur von +150° C. Die hohe Stoßstromfestigkeit erlaubt sehr hohe Spitzenströme wie sie beispielsweise bei Einschaltvorgängen in Schaltkreise mit hohem kapazitivem Anteil auftreten können. Der niedrige Spannungsabfall in Durchlassrichtung erzeugt nur geringe stationäre Verluste und sorgt für einen guten Wirkungsgrad.

Das axiale Knopfgehäuse mit dem hochwertigen Dioden-Chip hat im Vergleich mit herkömmlichen Gleichrichterdioden eine höhere Leistungsdichte und bietet mehr Designflexibilität. Zusätzlich erhöht das hermetisch abgeschlossene Gehäuse den Schutz in rauen Umgebungen und verbessert die Langzeitzuverlässigkeit der Anwendung.

Die QMR500AL Diode ist ideal geeignet für ein breites Spektrum an Gleichrichteraufgaben wie z.B. Verpolungsschutz-Schaltungen in batteriebetriebenen Automobil- oder Industrieanwendungen, bei denen der Markt passende Lösungen mit wenigen Schaltungskomponenten, geringer Komplexität aber sehr hoher Zuverlässigkeit bei geringen Kosten verlangt.

 

Das bei TRS-STAR erhältliche Virlight® von Luxwerk ist die Kombination aus einer modernen Leuchte und einem hochwirksamen Luftreiniger. Durch die flexible Positionierung und das schlichte Design fügt sich das System in jedes Raumkonzept ein. Es reinigt unauffällig die keimbelastete Luft direkt über den Köpfen – also da, wo sie entsteht. Damit verteilen sich die Aerosole nicht im Raum. Gleichzeitig sorgt es für perfektes Licht. Virlight® reinigt die Luft geräuscharm von Viren und Bakterien in einem Durchlauf und es entsteht dabei kein störender Luftzug. Das moderne effiziente UVC-Luftreinigungssystem ist frei von Chemikalien sowie wartungsaufwendigen Luftfiltern. Virlight® ist einfach zu montieren, steht nicht im Weg und bildet keine Stolperfalle. Ein Wechsel der UVC Röhre ist ca. alle 4 Jahre vorgesehen. Optional ist der Luftreiniger auch ohne Leuchte erhältlich.

Das Gerät ist komplett in Deutschland entwickelt und produziert. Die Wirksamkeit wurde durch das Fraunhofer IVV geprüft und die Berechnung der UV-C Intensität und die Dosis im Strömungskanal erfolgte durch Heraeus. Für die Gerätesicherheit mit UV-C Austrittsmessung steht der TÜV SÜD.

Typische Anwendungsbereiche von virlight® sind Räumlichkeiten, in denen Aerosole durch Menschen entstehen, also Büros und Besprechungsräume, in Schulen und Universitäten, Kindergärten und Kitas sowie Behörden und Ämter. Weitere Einsatzgebiete sind in Kirchen, Kliniken und Arztpraxen, Seniorenwohnheime und Pflegeeinrichtungen sowie in Hotels.

Virlight® ist als LED-Pendelleuchte mit Direkt- und Indirektlicht, als LED-Deckenaufbau-Leuchte mit Direktlicht sowie als Deckenaufbau-Reinigungsmodul ohne Leuchte erhältlich.

 

Magic Power Technology Ltd. stellt zusammen mit seinem Vertriebspartner TRS-STAR GmbH zwei neue Kompaktschaltnetzteile der Schutzklasse II (52x44x38 mm) zur Montage in Unterputzdosen vor.

Beide Netzteile haben einen Wechseleingangsspannungsbereich von 180V bis 264V mit einer Single-Ausgangsspannung von 24V und einem Gesamtwirkungsgrad von bis zu 87%. Der Betriebstemperaturbereich beträgt -20°C bis +50°C ohne De-Rating. Zum Schutz externer Schaltkreise ist eine Latch-Off Überlastschutzschaltung zur Begrenzung der Spitzenausgangsleistung, sowie Kurzschluss- und Übertemperaturschutz integriert.

Das nicht vergossene Netzteil MPF-B025 hat eine Ausgangsleistung von 20W und arbeitet bei einer Umgebungstemperatur von bis zu +50°C ohne De-Rating. Zusätzlich kann für 30 Sekunden die doppelte Spitzenausgangsleistung von 40W mit einem Wiederholzyklus von 10 Minuten abgerufen werden. Das Gehäuse besteht aus hitzebeständigem Polycarbonat mit gelochter Oberfläche, die entsprechenden Berührungsschutz gewährleistet. Das vergossene Netzteil MPF-B045 bietet eine Standardausgangsleistung von 40W bis zu Umgebungstemperaturen von +50°C ohne De-Rating. Beide Netzteile sind für die Erfüllung der Normen EN62368-1 und EN60335-1 für Haushaltsgeräte ausgelegt.

Die Netzteile sind besonders für Applikationen geeignet, die optisch oder technisch eine bündige Wandmontage erforderlich machen.

 

WAYON Electronics, Hersteller von Überspannungsschutzkomponenten und Leistungstransistoren mit Sitz in Shanghai und Distributionspartner der TRS-STAR GmbH, stellt seine neuen, gallium-nitrit-basierten (GaN) 650V Enhancement Power Mosfets vor.

Si-Transistoren stoßen durch die Forderung nach höheren Wirkungsgraden und größerer Leistungsdichte zunehmend an ihre physikalischen Grenzen. WAYON kann mit dem eingesetzten Wide-Bandgap Material mit seinen niedrigen parasitären Eigenschaften und den daraus resultierenden niedrigen statischen und dynamischen Verlusten, sowie dem geringen Temperatureinfluss auf die Bauteilparameter diesen Anforderungen entsprechen. Die Bauteileverfügbarkeit und Herstellungskosten sind durch Ausnutzung von Volumeneffekten durch Verwendung geeigneter Substratmaterialien auf sehr wettbewerbsfähigem Niveau.

WAYON startet die Familie mit drei 650V-Typen mit Kanalwiderständen von 450mOhm, 225mOhm und 150mOhm im platzsparenden PDFN5060-8L Gehäusen. Zur Design-in Unterstützung sind verschiedene Evaluation-Boards auf Anfrage erhältlich.

 

TRS-STAR bietet mit seinem Kooperationspartner Magic Power DC-USV Systeme zum Aufbau leistungsstarker und ausfallsicherer Energieversorgungssysteme an. Durch die kompakte Bauform und dem modularen Aufbau von Stromversorgung, DC-USV mit integriertem Lademodul und der Puffereinheit erhält der Anwender eine skalierbare Versorgungseinheit mit sehr hoher Flexibilität.

Zur Auswahl stehen das 480W Hutschienen-DC-USV Modul MPU-R485 mit 20A Ausgangsstrom und das 200W/250Wpeak DC Open Frame Modul MPU-D205 mit nominalem Ausgangsstrom von 8.33A. Das Modul bietet eine Peakstrom Tragfähigkeit von 12A für maximal 10s. Je nach Anforderung an Lebensdauer und Leistungsdichte sind die Module entweder für den Betrieb mit 24V Bleiakkus oder mit Super- bzw. Ultracaps geeignet. Beide Modelle unterstützen die Kommunikation via USB über Software mit entsprechender grafischer Benutzeroberfläche bzw. die Abfrage von Statusinformationen der einzelnen Betriebsparameter der USV und Speichereinheit über PMBus v. 1.3. Zusätzliche LED-Anzeigen informieren über den aktuellen Modus der USV, die Batteriekapazität und den Ladungszustand, sowie über Warnungs- bzw. Wartungsmeldungen der gesamten Versorgungseinheit.

Als System- und Lösungsanbieter ist TRS-STAR GmbH mit ihren Produktpartnern aus dem Bereich Energiespeichertechnologien ebenfalls in der Lage, den passenden Speicher zu konfektionieren und zusammen mit Magic Power auf die individuelle Applikation zu testen und ggfs. als Bundle zu qualifizieren. Der Endanwender erhält damit ein auf den individuellen Anwendungsfall abgestimmtes System höchster Zuverlässigkeit, welches effektiven Schutz vor Ausfällen prozessrelevanter Systeme bietet. Auf Wunsch kann für das Handling der Batterien ein abgestimmtes Logistikkonzept vereinbart werden.

 

WAYON Electronics, Hersteller von Überspannungsschutzkomponenten und Leistungstransistoren mit Sitz in Shanghai und Distributionspartner der TRS-STAR GmbH, stellt seine neue C4 SuperJunction Mosfet Familie vor.

Mit der dritten Entwicklungsstufe seiner 700V C4 Mosfets konnte WAYON durch die Reduzierung des RDS(ON) pro Flächeneinheit und die Reduktion der Gate-Ladung einen weiteren Schritt in Richtung höherer Leistungsdichte und verbesserter Schaltperformance gehen. Aus dem niedrigen RDS(ON) resultieren reduzierte Leitendverluste und höhere Effizienzwerte, insbesondere bei Anwendungen, die bei niedrigen Eingangsspannungen in Volllast betrieben werden. Durch die Optimierung der Gate-Ladung QG konnte die dynamische Leistungscharakteristik hinsichtlich Schaltverlusten und Ansteuerleistung gegenüber der Vorgängergeneration ebenfalls signifikant verbessert werden.

Derzeit umfasst das Portfolio Sperrspannungen von 700V mit Kanalwiderständen von 0,3 Ω bis 1, 14 Ω in SMD- und THT-Industriestandardgehäusen. Die C4 Mosfet Familie wird in Zukunft mit weiteren Spannungsklassen und Gehäusevarianten ausgebaut.

 

Wir setzen Cookies ein um unsere Website zu verbessern. Für notwendige Anwendungen wurden bereits Cookies eingesetzt. Um mehr über die Verwendung von Cookie zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.