banner news

News

WAYON Electronics, Hersteller von Überspannungsschutzkomponenten und Leistungstransistoren mit Sitz in Shanghai und Distributionspartner der TRS-STAR GmbH, stellt seine neuen, gallium-nitrit-basierten (GaN) 650V Enhancement Power Mosfets vor.

Si-Transistoren stoßen durch die Forderung nach höheren Wirkungsgraden und größerer Leistungsdichte zunehmend an ihre physikalischen Grenzen. WAYON kann mit dem eingesetzten Wide-Bandgap Material mit seinen niedrigen parasitären Eigenschaften und den daraus resultierenden niedrigen statischen und dynamischen Verlusten, sowie dem geringen Temperatureinfluss auf die Bauteilparameter diesen Anforderungen entsprechen. Die Bauteileverfügbarkeit und Herstellungskosten sind durch Ausnutzung von Volumeneffekten durch Verwendung geeigneter Substratmaterialien auf sehr wettbewerbsfähigem Niveau.

WAYON startet die Familie mit drei 650V-Typen mit Kanalwiderständen von 450mOhm, 225mOhm und 150mOhm im platzsparenden PDFN5060-8L Gehäusen. Zur Design-in Unterstützung sind verschiedene Evaluation-Boards auf Anfrage erhältlich.

 

TRS-STAR bietet mit seinem Kooperationspartner Magic Power DC-USV Systeme zum Aufbau leistungsstarker und ausfallsicherer Energieversorgungssysteme an. Durch die kompakte Bauform und dem modularen Aufbau von Stromversorgung, DC-USV mit integriertem Lademodul und der Puffereinheit erhält der Anwender eine skalierbare Versorgungseinheit mit sehr hoher Flexibilität.

Zur Auswahl stehen das 480W Hutschienen-DC-USV Modul MPU-R485 mit 20A Ausgangsstrom und das 200W/250Wpeak DC Open Frame Modul MPU-D205 mit nominalem Ausgangsstrom von 8.33A. Das Modul bietet eine Peakstrom Tragfähigkeit von 12A für maximal 10s. Je nach Anforderung an Lebensdauer und Leistungsdichte sind die Module entweder für den Betrieb mit 24V Bleiakkus oder mit Super- bzw. Ultracaps geeignet. Beide Modelle unterstützen die Kommunikation via USB über Software mit entsprechender grafischer Benutzeroberfläche bzw. die Abfrage von Statusinformationen der einzelnen Betriebsparameter der USV und Speichereinheit über PMBus v. 1.3. Zusätzliche LED-Anzeigen informieren über den aktuellen Modus der USV, die Batteriekapazität und den Ladungszustand, sowie über Warnungs- bzw. Wartungsmeldungen der gesamten Versorgungseinheit.

Als System- und Lösungsanbieter ist TRS-STAR GmbH mit ihren Produktpartnern aus dem Bereich Energiespeichertechnologien ebenfalls in der Lage, den passenden Speicher zu konfektionieren und zusammen mit Magic Power auf die individuelle Applikation zu testen und ggfs. als Bundle zu qualifizieren. Der Endanwender erhält damit ein auf den individuellen Anwendungsfall abgestimmtes System höchster Zuverlässigkeit, welches effektiven Schutz vor Ausfällen prozessrelevanter Systeme bietet. Auf Wunsch kann für das Handling der Batterien ein abgestimmtes Logistikkonzept vereinbart werden.

 

WAYON Electronics, Hersteller von Überspannungsschutzkomponenten und Leistungstransistoren mit Sitz in Shanghai und Distributionspartner der TRS-STAR GmbH, stellt seine neue C4 SuperJunction Mosfet Familie vor.

Mit der dritten Entwicklungsstufe seiner 700V C4 Mosfets konnte WAYON durch die Reduzierung des RDS(ON) pro Flächeneinheit und die Reduktion der Gate-Ladung einen weiteren Schritt in Richtung höherer Leistungsdichte und verbesserter Schaltperformance gehen. Aus dem niedrigen RDS(ON) resultieren reduzierte Leitendverluste und höhere Effizienzwerte, insbesondere bei Anwendungen, die bei niedrigen Eingangsspannungen in Volllast betrieben werden. Durch die Optimierung der Gate-Ladung QG konnte die dynamische Leistungscharakteristik hinsichtlich Schaltverlusten und Ansteuerleistung gegenüber der Vorgängergeneration ebenfalls signifikant verbessert werden.

Derzeit umfasst das Portfolio Sperrspannungen von 700V mit Kanalwiderständen von 0,3 Ω bis 1, 14 Ω in SMD- und THT-Industriestandardgehäusen. Die C4 Mosfet Familie wird in Zukunft mit weiteren Spannungsklassen und Gehäusevarianten ausgebaut.

 

EIC Semiconductor, ein führender Hersteller von Dioden und Überspannungsschutzkomponenten und weltweiter Vertriebspartner der TRS-STAR GmbH mit Sitz in Stutensee, hat seine automotive-qualifizierte Hochspannungs-Gleichrichterfamilie um die neue QHURO80 Hochspannungsdiode im DO-15 Gehäuse erweitert.

Die Diode erreicht eine Spitzensperrspannung von 8kV bei einem Vorwärtsstrom von maximal 150mA bei einer Umgebungstemperatur von 50°C. Bei TA= 25°C liegt der durchschnittliche Spannungsabfall bei 12V und die Sperrverzögerungszeit bei 0.3µs (100mA Vorwärtsstrom).

Typische Applikationen sind automobile/industrielle Zünd- und Einspritzsysteme, Wechselrichter, Mikrowellen und allgemein Anwendungen zur Überspannungsabsorption.

Mit diesem neuen Bauteil baut EIC sein Portfolio von Bauteilen für Hochspannungsanwendungen weiter aus und zeigt seine Kompetenz als Hersteller hochwertiger Dioden für anspruchsvolle und effiziente Lösungen.

 

Bei TRS-STAR GmbH ist die neue 800V/900V WMOS™ SuperJunction Mosfet Familie von WAYON Semiconductor erhältlich. Die Hochspannungs-Leistungs-Mosfets basieren auf der schon bekannten Multi-EPI-Struktur. Durch den optimierten Aufbau bieten die Bauelemente bei größeren Sperrspannungen eine höhere Überspannungsfestigkeit und eine verbesserte elektromagnetische Verträglichkeit (EMV). Diese Verbesserung macht Schaltanwendungen noch effizienter und kompakter. Die WAYON WMOS™ Mosfet Familie nutzt dabei eine verbesserte Charge-Balancing Technologie, die dem Anwender eine kosteneffiziente Alternative mit wenig Anpassungsaufwand bietet.

Die neue Serie startet mit zwei Bauteilen in den Varianten 800V/0,22Ohm und 900V/0,23 Ohm in verschiedenen SMD- und THT-Gehäusevarianten. Die Serie wird in Kürze durch weitere Bauteile in verschiedenen Leistungsklassen erweitert.

Typische Anwendungen sind Stromversorgungen, Ladegeräte, LED-Beleuchtungssysteme, Adapter, PCs, LCD-TVs, unterbrechungsfreie Stromversorgungen und Server sowie Haushaltsgeräte.

 

Der Distributionsspezialist TRS-STAR GmbH mit Sitz in Stutensee bei Karlsruhe bietet unter anderem professionelle LED-Lösungen aus einer Hand und besitzt ein breites Portfolio an LED- und Lighting-Technologie sowie den zugehörigen Ansteuerungen.

Unter den vielen namhaften Herstellern, die das Portfolio der TRS umfasst, befindet sich auch der LED-Hersteller Inolux mit Sitz im Herzen des Silicon Valley. Er bietet mit einem vielfältigen Leistungsspektrum ein umfangreiches und innovatives LED-Angebot und entwickelt LED-Lösungen für alle Anwendungsanforderungen sowohl in Form von Standard-LED-Paketen als auch kundenspezifischen Komponenten mit branchenspezifischen Anforderungen.

Für die Bereiche der Möbel- Dekor- und Hintergrundbeleuchtung stellt Inolux eine Vielfalt unterschiedlicher Einzel- und Modul-LEDs, LED-Arrays, Signal LEDs, Stripes und andere zur Verfügung.

Neben den LEDs kann TRS-STAR als System- und Lösungsanbieter mit seinem Produktpartner ANSAS Semiconductor auch die zur jeweiligen Applikation passenden Ansteuerkomponenten anbieten. Der Hersteller bietet eine neue Strombegrenzungsdiodenfamilie (Current Limiting Diode/CLD) im platzsparenden SOD-123 Gehäuse an, die sich besonders zur Ansteuerung für preissensible LED-Anwendungen eignet.

Die neuen CLD-Dioden steuern den Durchlassstrom über den spezifizierten Spannungsbereich und halten dabei den Strom konstant. Daher sind diese Bauteile sehr gut geeignet, um z.B. LEDs an einer variablen Spannungsquelle mit konstantem Strom anzusteuern. Je nach Typ erstreckt sich der Spannungsbereich von 2,5V bis maximal 190V mit Durchlassströmen von bis zu 44mA.

Aufgrund der linearen Korrelation zwischen Dioden-Vorwärtsstrom und Helligkeit der LED ist es möglich, den Arbeitspunkt der LED nur durch die CLD und wenige externe Komponenten sehr präzise und einfach zu anzusteuern. Für einen erweiterten Strombedarf ist es möglich, mehrere CLDs in paralleler Konfiguration zu betreiben. Diese einfache Schaltung bietet dem Endbenutzer eine Vielzahl von Möglichkeiten, kompakte, zuverlässige und wettbewerbsfähige LED-Lösungen zu verwirklichen.

 

Ansas Semiconductor ist auf die Herstellung von Hochleistungsgleichrichtern, Schottkys, Suppressordioden und Mosfets spezialisiert. Das Unternehmen bietet eine neue Strombegrenzungsdiodenfamilie (Current Limiting Diode/CLD) im platzsparenden SOD-123 Gehäuse an, die sich besonders zur Ansteuerung für preissensible LED-Anwendungen wie z.B. Möbel- Dekor- und Hintergrundbeleuch-tungen eignet.

Die neuen CLD-Dioden steuern den Durchlassstrom über den spezifizierten Spannungsbereich und halten dabei den Strom konstant. Daher sind diese Bauteile sehr gut geeignet, um z.B. LEDs an einer variablen Spannungsquelle mit konstantem Strom anzusteuern. Je nach Typ erstreckt sich der Spannungsbereich von 2,5V bis maximal 190V mit Durchlassströmen von bis zu 44mA.

Aufgrund der linearen Korrelation zwischen Dioden-Vorwärtsstrom und Helligkeit der LED ist es möglich, den Arbeitspunkt der LED nur durch die CLD und wenige externe Komponenten sehr präzise und einfach zu anzusteuern. Für einen erweiterten Strombedarf ist es möglich, mehrere CLDs in paralleler Konfiguration zu betreiben. Diese einfache Schaltung bietet dem Endbenutzer eine Vielzahl von Möglichkeiten, kompakte, zuverlässige und wettbewerbsfähige LED-Lösungen zu verwirklichen.

 

Bei TRS-STAR GmbH sind diskrete Leistungshalbleiter und Mixed-Signal-ICs von UTC Semiconductors (Unisonic Technology Company Ltd.) erhältlich. Das taiwanesische Unternehmen wurde 1990 gegründet und ist ISO/TS16949, ISO9001 und ISO14001 zertifiziert.

Das Portfolio an diskreten Bauelementen von UTC Semiconductors umfasst neben den High- und Low-Voltage Mosfet auch bipolare Bauelemente wie Transistoren in verschiedenen Leistungsklassen und Konfigurationen sowie Triacs und Thyristoren. Ebenfalls erhältlich sind Schottky-, Zener- und Switching-Dioden mit unterschiedlichen Spannungswerten. Das Portfolio an Mixed Signal ICs beinhaltet Power Management ICs wie z.B. Linearregler (Standard, Low-Drop und Super-Low-Drop), DC-DC Wandler (Step-up/Step-Down), PWM-Controller und Charger-ICs. Operationsverstärker und Interface-ICs sowie verschiedene Treiber ICs runden das Produktprogramm von UTC Semiconductors ab.

 

Bei TRS-STAR GmbH ist die neue flexible FPGA-Technologie von Efinix erhältlich.
Die Trion® FPGA Familie zeichnet sich durch eine hohe Auslastung auf kleiner Silizium Fläche aus und bietet eine vierfache Power-Perfomance-Area gegenüber traditioneller FPGA-Technologie.

Erzielt wird das durch eine effizientere Quantum Architektur auf dem Chip. Dabei können die Zellen sowohl für die Logik als auch für das Routing benutzt werden. Die Auswahl des Gehäuses ist flexibel. Die Erwärmung wurde reduziert, so dass sich der Wirkungsgrad erhöht. Dadurch ergibt sich ein geringerer Energieverbrauch (uW) von aktuell 40nm.

Bei der nächsten FPGA-Familie Trion Titanium sind laut Hersteller Efinix 16nm geplant. Der Einsatz von Hardwired MIPI-CSI (4x1.5Gbps) und DDR-Memory Controller (1066Mbps) steigert die Geschwindigkeit des Systems zusätzlich und reduziert ebenfalls den Energieverbrauch.
Die integrierte Entwicklungsumgebung „Efinity“ ist einfach zu nutzen, was sich positiv auf die Entwicklungskosten auswirkt. Sie bietet eine komplette FPGA-Enwicklungs-Suite vom RTL bis Bitstrom und reduziert dabei die Compilierungs-Zeit gegenüber herkömmlichen FPGAs durch die flexible Routing-Architektur. Die kleinen, stromsparenden FPGAs sind für den industriellen Einsatz im Bereich von IoT, Automation, Robotik sowie Video, Audio und Sensorik konzipiert. Sie bieten Logik-Elemente von 4k bis 200k und können in traditionellen FPGA-Anwendungen eingesetzt werden sowie in Anwendungen der Konsumgüter-, Industrie- und Kommunikationsmärkte.

 

In Umgebungen mit hoher Temperatur, hoher Feuchtigkeit und hoher Verschmutzung sowie hoher Konzentrationen von Schwefel entstehen eine Vielzahl von Schwefelverbindungen. Diese werden durch die Metalloberflächen elektronischer Bauteile aufgenommen und verursachen das allmähliche Entstehen von Metallsulfid. Dadurch können elektronische Widerstände aufgrund von Oxidation über einen längeren Zeitraum hinweg ihren ursprünglichen Wert ändern, wodurch die Zuverlässigkeit von SSDs gemindert wird. In Dickschicht-Chipwiderständen wird Silber als interne Elektrode verwendet. Dringt Schwefel ein, so entsteht allmählich Silbersulfid und es kommt über einen längeren Zeitraum zur Zerstörung der Kontakte und zu Kurzschlüssen. Da die Umweltverschmutzung ständig zunimmt, kommen Anti-Sulfurisierungs-Technologien wie z.B. bei industriellen Anwendungen, Energiesystemen, Netzwerkanwendungen und Geräten im Außenbetrieb sowie in Umgebungen mit hohem Schwefelgehalt immer häufiger zum Einsatz.

Um Kurzschlüsse durch Silbersulfid zu vermeiden und den ordnungsgemäßen Modulbetrieb zu gewährleisten, hat ADATA Anti-Sulfurisierungs-SSDs für industrielle Anwendungen eingeführt. Es werden nur anti-sulfurisierende Bauteile verwendet, die die Zuverlässigkeitsmerkmale (Reliability Test Items) einer Sulfurisierungprüfung bestanden haben und die Anti-Sulfurisierungsmerkmale gemäß ASTM B809-95 einhalten. Somit wird ein normaler Betrieb in extremer Umgebung gewährleistet. Diese ADATA-Technologie zur Verhinderung von schwefelsauren Verbindungen schützt NAND-Flash-Produkte und DRAM-Module umfassend vor schwefelsauren Reaktionen. Die CF Cards sind in Speichergrößen von 512MB bis 128GB erhältlich, die CFast Cards gibt es in Größen von 4GB bis 256GB. Typische Anwendungen, um der Korrosion entgegenzuwirken und die Stabilität und Produktlebensdauer zu verbessern sind in der Vernetzung, der Automatisierung, im Bereich HMI, Spiele, Industrie-PCs und Medizintechnologie sowie in der digitalen Signatur und der Luft- und Raumfahrttechnologie.

 

Wir setzen Cookies ein um unsere Website zu verbessern. Für notwendige Anwendungen wurden bereits Cookies eingesetzt. Um mehr über die Verwendung von Cookie zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.